Neues

Neues

Fluffy Clouds

Fluffy Clouds von Fotograf  (Jürgen Nefzger).

besnau-2004-710_big

HAMM: Ich habe einen Verrückten gekannt, der glaubte, das Ende der Welt wäre gekommen. Er malte Bilder. Ich hatte ihn gern. Ich besuchte ihn manchmal in der Anstalt. Ich nahm ihn an der Hand und zog ihn ans Fenster. Sieh doch mal! Da! Die aufgehende Saat! Und da! Sieh! Die Segel der Sardinenboote. All diese Herrlichkeit! Pause. Er riß seine Hand los und kehrte wieder in seine Ecke zurück. Erschüttert. Er hatte nur Asche gesehen. Pause. Er allein war verschont geblieben. Pause. Vergessen. Pause. Anscheinend ist der Fall ... war der Fall gar keine ... keine Seltenheit.

CLOV: Ein Verrückter? Wann war das?

HAMM: Oh, es liegt weit, weit zurück. Du warst noch nicht auf der Welt.

CLOV: Die goldene Zeit!

Pause. Hamm hebt seine Kappe an.

HAMM: Ich hatte ihn gern. Pause. Er setzt seine Kappe wieder auf. Pause. Er malte Bilder.

CLOV: Es gibt so viele schreckliche Dinge.

HAMM: Nein, nein, es gibt gar nicht mehr so viele. Pause. Clov.

CLOV: Ja.

HAMM: Meinst du nicht; daß es lange genug gedauert hat?

CLOV: Doch! Pause. Was?

HAMM: Dies... alles.

CLOV: Seit jeher schon. Pause. Du nicht?

HAMM trübsinnig: Es ist also ein Tag wie jeder andere.

CLOV: Solange er dauert. Pause. Das ganze Leben dieselben Albernheiten.

(aus Endspiel, Samuel Beckett)

Helmut Koch